access_time Publié 02.12.2021

Leserumfrage «Medizinische Fachpresse 2021/2022»: kostenlose Studienzusammenfassung

Leserumfrage «Medizinische Fachpresse 2021/2022»: kostenlose Studienzusammenfassung

02.12.2021

gfs-zürich, Markt- und Sozialforschung AG hat von September bis November 2021 bereits das dritte Mal nach 2010 und 2017 die Leserumfrage «Medizinische Fachpresse» mit Unterstützung der FMH durchgeführt.

Diesmal haben über 3000 Ärztinnen und Ärzte aus der Deutschschweiz, der Westschweiz und dem Tessin Auskunft über ihr Leseverhalten der medizinischen Printmedien gegeben. Abgefragt wurden insgesamt 60 Fachpublikationen aus der Schweiz.

Die repräsentative Umfrage hat neben dem Leseverhalten der medizinischen Fachzeitschriften auch das Informationsverhalten der Schweizer Ärzteschaft generell analysiert.

Das Studiendesign, die Durchführung sowie die Auswertung und somit die Studienresultate (Weitester Leserkreis und Reichweite der Printmedien) wurden im Januar 2022 von der WEMF beglaubigt.

Hier bei EMH Media (Auftraggeber der Studie) kann jetzt die kostenlose Studienzusammenfassung heruntergeladen werden.

 

Umfang der 23-seitigen, kostenlosen Studienzusammenfassung:

  • Informationen zum Studiendesign und zur Umsetzung inkl. WEMF-Beglaubigung
  • Wichtigkeit der Informationsquellen: gesamte Ärzteschaft
  • Bedeutung der Informationsquellen in Zukunft: gesamte Ärzteschaft
  • Wichtigkeit der Informationsquellen im Jahresvergleich (2010 und 2017): gesamte Ärzteschaft
  • Weitester Leserkreis WLK bei allen 60 abgefragten Fachzeitschriften: gesamte Ärzteschaft und ausgewertet nach Sprachregion
  • Reichweite von 22 gedruckten Fachmagazinen: gesamte Ärzteschaft und ausgewertet nach Sprachregion
  • Nutzung von 22 Online-Portalen der Schweizer Fachpresse: gesamte Ärzteschaft
  • Auswertung nach Fachgebieten: Weitester Leserkreis WLK (Top 20) + Nutzung von 22 Online-Portalen für die drei Fachgebiete Allgemeine Innere Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie, Kardiologie

 

Umfang der kostenpflichtigen Gesamtauswertung (CHF 1800.-):

  • Alle Informationen der kostenlosen Studienzusammenfassung
  • Nutzung der 22 Online-Portale der Schweizer Fachpresse: ausgewertet nach Sprachregion
  • Nutzung von 6 weiteren Online-Portalen mit Relevanz für die Ärzteschaft: gesamte Ärzteschaft
  • Bevorzugte Formate in der Informationsbeschaffung: gesamte Ärzteschaft
  • Nutzung der Social-Media-Kanäle im beruflichen Kontext: gesamte Ärzteschaft
  • Auswertung nach Fachgebieten - Weitester Leserkreis WLK (Top 20) + Nutzung von 22 Online-Portalen: Allgemeine Innere Medizin, ​Psychiatrie und Psychotherapie​, Anästhesiologie, Kinder- und Jugendmedizin​, Gynäkologie und Geburtshilfe​, Intensivmedizin, Chirurgie, Praktischer Arzt / Praktische Ärztin​, Orthopädische Chirurgie, Radiologie, Kardiologie, Ophthalmologie, Neurologie, Kinder- und Jugendpsychiatrie​, Dermatologie und Venerologie​, Medizinische Onkologie​, ORL, Infektiologie und Gastroenterologie
  • Detaillierte Auswertungen zur aktuellen und zukünftigen Bedeutung der einzelnen Informationsquellen sowie zu den bevorzugten Formaten bei der Informationsbeschaffung (ausgewertet nach Sektor, Sprache und Alter)

 

Die 74-seitige Gesamtauswertung (PDF) kann im EMH-Shop bestellt werden.

 

Verpassen Sie keinen Artikel!

close