Cartoons von Miroslav Barták, erschienen in der Zeitschrift Primary and Hospital Care.

Miroslav Bartäk. Jahrgang 1938 ist ein bedeutender
tschechischer Karikaturist, der in der Nähe von Prag arbeitet und lebt.
“Er ist der eigentliche Erfinder des Konturenmenschen mit dem Gesicht das lächelt auch
wenn es keinen Mund hat oder das staunt auch wenn man die Augen nicht sieht. Seine Werke
wurden bisher in über 70 Einzelausstellungen und unzähligen Gruppen Ausstellungen
weltweit gezeigt.
Bartak ist Gewinner von verschiedenen Preisen an internationalen Festivals und wurde
mehrfach für seine einzigartigen Werke ausgezeichnet
(Armin W. Bättig, 2012)

Poseidon

Poster 34 x 48 mm
Bestellnummer: XX
sFr. 35.- zzgl. Versandkosten
Solange Vorrat

BESTELLEN

Bestellen

Gips

Poster 34 x 48 mm
Bestellnummer: XX
sFr. 35.- zzgl. Versandkosten
Solange Vorrat

Bestellen

Liege

Poster 34 x 48 mm
Bestellnummer: XX
sFr. 35.- zzgl. Versandkosten
Solange Vorrat

Bestellen

Hören

Poster 34 x 48 mm
Bestellnummer: XX
sFr. 35.- zzgl. Versandkosten
Solange Vorrat

Bestellen

Cartoons von Max Spring, erschienen in der Zeitschrift Primary and Hospital Care.

Der überzeugte Nicht-Autofahrer wohnt in Bern, spielt Gitarre, liebt italienische Oper
(Rossini, Donizetti, Verdi), Kleintheater und schneebedeckte Berge. In seinen Bildern
zeichnet Spring seit 1980 mit wenig Skrupel und noch weniger Respekt die Wahrheit, die
Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Sie geht und springt den Lesern verschiedenster
Publikationen frechfröhlich schräg und bissig ins Auge.

App

Poster 34 x 48 mm
Bestellnummer: XX
sFr. 35.- zzgl. Versandkosten
Solange Vorrat

Bestellen

Sprechstunde

Poster 34 x 48 mm
Bestellnummer: XX
sFr. 35.- zzgl. Versandkosten
Solange Vorrat

Bestellen

Zauber

Poster 34 x 48 mm
Bestellnummer: XX
sFr. 35.- zzgl. Versandkosten
Solange Vorrat

Bestellen

Spritze

Poster 34 x 48 mm
Bestellnummer: XX
sFr. 35.- zzgl. Versandkosten
Solange Vorrat

Bestellen

Hausarzt der Zukunft

Poster 34 x 48 mm
Bestellnummer: XX
sFr. 35.- zzgl. Versandkosten
Solange Vorrat

Bestellen

Böse Blume

40 Gesichter von Menschen, die mit der Sucht nach Drogen zu tun haben, erzählen Geschichten von einem Leben voller Abhängigkeiten, von enttäuschten Hoffnungen und gescheiterten Vorhaben, aber auch von trotziger Selbstbehauptung, neuen Zielen und neuem Lebensmut. Einfühlsam und sehr persönlich porträtiert ANNA ihre Modelle. Mit flüchtigen Strichen hält sie flüchtige Momente fest, in denen sich Menschen öffnen und ihr Innerstes zu erkennen geben. Dabei entstehen Zeichnungen, die berühren, ohne rührselig zu sein.

Anna Regula Hartmann hat in Basel Medizin und Kunst studiert. Unter dem Kürzel ANNA hat sie sich schweizweit einen Namen gemacht als Karikaturistin. Ihre Cartoons erscheinen regelmässig in verschiedenen Zeitschriften. 

Böse Blume
Gesichter erzählen Geschichten
2006. 47 Seiten, 40 Abbildungen. Gebunden.
sFr. 24.- / € (D) 17.- / € (A) 17.50
ISBN 978-3-7965-2289-5

Für die Liebe ist es nie zu spät

Eine Sammlung von 40 Portraits von Menschen, die ihre Tage im Heim verbringen: Was von Ferne als beängstigend und abschreckend wirken mag, ist bei näherem Zusehen genauso oder fast so farbig wie das Leben «draussen». Es gibt genauso Heiterkeit und Überdruss, Anteilnahme und Egoismus, Bescheidenheit und Geltungssucht, Offenheit und Starrsinn, Erotik und Sehnsüchte, Misstrauen und Humor.

Tildi, 93 Jahre
Ich höre so schlecht, ich muss Ihnen genau auf die Lippen schauen, um Sie zu verstehen.

Willy, 83 Jahre
Ein fröhlicher Spruch hilft immer.

Emmy, 83 Jahre
Ich muss lächeln für Ihre Zeichnung, sonst mache ich immer ein böses Gesicht.

ANNA interviewt ihre Modelle mit dem Bleistift und im Gespräch. Daraus ergibt sich eine Momentaufnahme oder eine Annäherung in Wort und Bild, die manchmal vielleicht etwas durchschimmern lässt vom Sinn des Lebens.

Ein weiteres Trostbuch von ANNA.

Anna Regula Hartmann hat in Basel Medizin und Kunst studiert. Unter dem Kürzel ANNA hat sie sich schweizweit einen Namen gemacht als Karikaturistin. Ihre Cartoons erscheinen regelmässig in verschiedenen Zeitschriften.

Für die Liebe ist es nie zu spät
Gesichter erzählen Geschichten
2003. 48 Seiten. 
sFr. 20.- / € (D) 14.- / € (A) 14.50
ISBN 978-3-7965-2052-5

ANNAlyse

Cartoon erzählen uns Geschichten, oft nur in einem einzigen Bild, häufig ohne Text. Sie sind gezeichneter Humor, der mit knappsten Mitteln auskommt.
Der Humor, schrieb Charles Dickens, nehme die Welt hin, wie sie sei. Er suche sie weder zu verbessern noch zu belehren, sondern ertrage sie mit Weisheit. Diese Weisheit spiegeln ANNAs Cartoons.
ANNA ist eine aufmerksame Beobachterin von Politik, Gesellschaft und Wissenschaft. Ihren Blick richtet sie auf menschliche Beziehungen - zwischen Patienten und Pflegenden, Älteren und Jungen, Frauen und Männern. Was ihr auffällt, holt sie mit spitzer Feder und sparsamen Strichen auf den Boden des Menschlichen und reduziert das Beobachtete auf seinen Kern. Sie tut dies mit einem Augenzwinkern, mit Nachsicht und Menschenliebe, mitunter auch bissig und mit einer Prise Ernst, aber niemals belehrend oder gar verletzend.

Der leise Humor von «ANNAlyse» wird ein weites Publikum zum Schmunzeln bringen aber auch zum Nachdenken anregen.
Ruth Dreifuss

Les caricatures nous racontent des histoires, souvent en un seul dessin et sans paroles. Elles distillent de l'humour avec des moyens extrêmement limités.
L'humour, a écrit Charles Dickens, prend le monde tel qu'il est. Il ne cherche pas à l'améliorer, mais seulement à l'accepter avec sagesse. Les dessins satiriques d'ANNA reflètent cette sagesse. Observatrice attentive de la politique, de la société et de la science, ANNA privilégie dans ses dessins les relations humaines - entre patients et soignants, jeunes et aînés, femmes et hommes. Elle a le don de faire ressortir l'élément humain, de résumer l'essentiel en quelques traits de plume acérés. Elle nous lance ainsi des clins d'œil, alternant indulgence, tendresse et virulence, avec un brin de sérieux mais sans jamais être moralisatrice ou blessante.

L'humour léger d'"ANNAlyse" va sans nul douter réjouir, mais aussi faire réfléchir un large public.
Ruth Dreifuss  

Anna Regula Hartmann hat in Basel Medizin und Kunst studiert. Unter dem Kürzel ANNA hat sie sich schweizweit einen Namen gemacht als Karikaturistin. Ihre Cartoons erscheinen regelmässig in verschiedenen Zeitschriften.

ANNAlyse
Karikaturen
2001. 48 Seiten. Gebunden.
sFr. 18.- / € (D) 12.50 / € (A) 13.-
ISBN 978-3-7965-1867-6

Reibungswärme

Seit über einem Jahrzehnt gehören sie zur Schweizerischen Ärztezeitung wie das Stethoskop zur Ärztin: Die Cartoons von Anna. Mit scharfem Blick und konzentriertem Strich verdichtet die Künstlerin Anna Regula Hartmann jede Woche ein Thema mit Bezug zu Ärzteschaft und Gesundheitswesen zu einer pointierten, witzigen, mitunter provokativen, aber stets anregenden Bildaussage. Dass Ihre Zeichnungen kaum jemanden kalt lassen, belegen die zahlreichen Reaktionen, die sie auslösen. Anna verfügt über eine treue «Fangemeinde», doch ist von Begeisterung bis hin zu masslosem Ärger häufig die ganze Gefühlspalette vertreten – und auch Bundesrätinnen haben sich schon bei Anna für die zeichnerische Würdigung bedankt. Dass sie als Künstlerin über die Landesgrenzen hinaus anerkannt ist, belegen verschiedene internationale Auszeichnungen, darunter der Deutsche Preis für die politische Karikatur 2010.

Was niemanden kalt lässt, erzeugt Wärme. «Reibungswärme» lautet denn sinnigerweise auch der Titel des Buchs, in dem Anna einen Querschnitt aus 14 Jahren ihres zeichnerischen Schaffens für die Schweizerische Ärztezeitung vorlegt. Im Zentrum steht dabei die Arzt-Patienten-Beziehung, die ihr eine scheinbar unerschöpfliche Inspirationsquelle ist. Doch Annas kreativer Geist bleibt nicht auf das Sprechzimmer fixiert, ja er schweift mitunter zwanglos über die Grenzen des Gesundheitswesens im engeren Sinn hinaus, blickt beispielsweise auf die «Glace politique» (2001) oder lässt Mozart und Rembrandt miteinander plaudern (2006). Mit stets geistvollen Resultaten, die das Potential haben, ein breites Publikum in seinen Bann zu ziehen – und zu erwärmen.

Anna Regula Hartmann hat in Basel Medizin und Kunst studiert. Unter dem Kürzel ANNA hat sie sich schweizweit einen Namen gemacht als Karikaturistin. Ihre Cartoons erscheinen regelmässig in verschiedenen Zeitschriften. 

Reibungswärme
2013. 47 Seiten. Broschiert.
sFr. 24.- / € (D) 20.50 / € (A) 21.-
ISBN 978-3-03754-075-6

Ihr Weg zu uns

Bleiben Sie mit uns in Verbindung.

Rufen Sie uns an: 
+41 (0)61 467 85 55

Oder schreiben Sie uns:
info@emh.ch